Schlafmittel ohne Rezept aus der Apotheke

Wenn es darum geht, sich um die eigene Gesundheit zu kümmern, stehen gesündere Ernährung und körperliche Betätigung immer an erster Stelle. Eine gesunde Ernährung und mehr körperliche Bewegung sind sicherlich die Grundlagen für eine gute Gesundheit, aber auch ein gesunder Schlaf ist wichtig für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden.

Zu den Vorteilen des Schlafs für die körperliche Gesundheit gehören die Erhaltung eines gesunden Gewichts, die Stärkung des Immunsystems, die Bekämpfung von Infektionen und die Verringerung von Entzündungen. Der Schlaf ist auch an der Heilung und Wiederherstellung von Zellen und Geweben in lebenswichtigen Organen und Blutgefäßen beteiligt. Darüber hinaus wirkt sich der Schlaf positiv auf die geistige Gesundheit aus, da er die Stimmung, das Gedächtnis, die Konzentration und die Problemlösungsfähigkeit verbessert. Im Gegensatz dazu hat sich gezeigt, dass anhaltender Schlafentzug das Risiko für Herz- und Nierenerkrankungen, Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes und Schlaganfall erhöht.

Leichte Schlafmittel

Der Mensch verbringt etwa ein Drittel seines Lebens im Schlaf. In dieser Zeit erholt sich sein Gehirn und sein Körper ruht sich aus. Schlechte Schlafqualität, unregelmäßiger und kurzer Schlaf führen jedoch zu großen Problemen. Schlafentzug führt zu einer Anhäufung von Beschwerden, vermindert die Leistungsfähigkeit, macht den Menschen geistesabwesend und reizbar.

Dieser Zustand sollte nicht lange ertragen werden. Es ist notwendig, einen Arzt aufzusuchen, um die Ursache herauszufinden – schwere Herzprobleme oder psychische Probleme können Schlaflosigkeit verursachen. Gleichzeitig können Sie Ihre Symptome mit milden, rezeptfreien Medikamenten lindern. Wenn Sie eine ernsthaftere Behandlung benötigen, wird Ihnen Ihr Arzt ein Rezept ausstellen.

Leichte Schlafmittel sind frei verkäuflich, da sie selten schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen. Ihre hemmende Wirkung auf das Nervensystem ist relativ gering, reicht aber bei leichten Schlafproblemen aus. Wenn es sich um einfache Angstzustände oder einen Jetlag handelt, finden Sie die besten rezeptfreien Schlafmittel, die Ihnen helfen werden.

Welche Zolpidem Alternative

Zolpidem ist ein Sedativum-Hypnotikum, das für die Behandlung von Schlafstörungen angezeigt ist. Zu diesem Zweck wird es am häufigsten in den USA und der EU verschrieben. 1992 wurde dieses Medikament zugelassen.

Es ist ein Nicht-Benzodiazepin, das als Z-Arzneimittel bezeichnet wird. Es soll die Wirkung von Alprazolam und Diazepam haben, aber ohne das Risiko einer Abhängigkeit. Es ist jedoch bekannt, dass es zu einer Abhängigkeit führen kann, vor allem, wenn man es länger als nötig einnimmt. Es wird in der Regel für einen kurzen Zeitraum verschrieben, um bei Schlafstörungen zu helfen, aber viele Menschen finden, dass sie ohne es nicht einschlafen können, so dass sie davon abhängig werden.