Paroxetin kaufen

101477

Paroxetin ist ein Antidepressivum, deren Wirkung durch die spezifische Hemmung der Serotonin-Wiederaufnahme in den Neuronen des Gehirns bedingt ist. Geeignet für die Behandlung von Depressionen, Zwangsstörung, Panikstörungen, sozialer Phobie, PTSD.
Wirkstoffklasse: Antidepressiva
Wirkmechanismus: selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI)
ATC-Code: N06AB05

Available Options:

Inhalt

  1. Wozu Paroxetin kaufen?
  2. Paroxetin bei Schlafstörungen
  3. Paroxetin Dosierung und Einnahme
    1. Depressionen
    2. Zwangsstörung
    3. Panikstörung
    4. Soziale Phobie
    5. Generalisierte Angststörung
    6. PTSD
  4. Paroxetin in der Schwangerschaft
  5. Paroxetin und Stillen
  6. Paroxetin Wirkungseintritt
  7. Langzeiteinnahme
  8. Wie Paroxetin absetzen?
  9. Paroxetin Nebenwirkungen
  10. Gewichtszunahme durch Paroxetin Tabletten
  11. Paroxetin und Gewichtsabnahme
  12. Wechselwirkungen
  13. Fluoxetin Paroxetin Unterschied
  14. Paroxetin und Alkohol
  15. Überdosierung

Wozu Paroxetin kaufen?

  1. Depression
    Depressionen aller Art, einschließlich reaktiver und schwerer Depressionen und Depressionen, die mit Angstzuständen einhergehen. Bei der Behandlung von depressiven Störungen ist Paroxetin etwa genauso wirksam wie trizyklische Antidepressiva. Es gibt Hinweise darauf, dass Paroxetin bei Patienten, bei denen eine antidepressive Standardtherapie versagt hat, gute Ergebnisse erzielen kann.
    Die Einnahme von Paroxetin Tabletten am Morgen hat keine nachteiligen Auswirkungen auf die Schlafqualität und -dauer. Außerdem kann sich der Schlaf verbessern, wenn die Wirkung der Behandlung mit dem Antidepressivum Paroxetin spürbar wird. Bei der Einnahme von kurz wirksamen Schlafmitteln in Kombination mit Antidepressiva treten keine zusätzlichen Nebenwirkungen auf.
    In den ersten Wochen der Therapie ist das Medikament Paroxetin wirksam bei der Verringerung der Symptome von Depression und Suizidgedanken.
    Die Ergebnisse von Studien, in denen Patienten das Antidepressivum Paroxetin bis zu einem Jahr lang eingenommen haben, zeigen, dass es einen Rückfall der Depression wirksam verhindert.
    Möchten Sie online Paroxetin kaufen ohne Rezept? Sie können Ihr Medikament in wenigen Minuten bestellen und direkt zu Ihnen nach Hause geliefert bekommen.
  2. Zwangsstörung
    Paroxetin ist wirksam bei der Behandlung von Zwangsstörungen, auch als Erhaltungstherapie und Prophylaxe. Paroxetin ist auch wirksam bei der Vorbeugung von Rückfällen der Zwangsstörung.
  3. Panikstörung
    Paroxetin Tabletten sind wirksam bei der Behandlung von Panikstörungen mit und ohne Agoraphobie, auch als Erhaltungstherapie und Prophylaxe. Die Kombination aus Paroxetin und kognitiver Verhaltenstherapie erwies sich bei der Behandlung der Panikstörung als deutlich wirksamer als die kognitive Verhaltenstherapie allein. Darüber hinaus verhinderte Paroxetin wirksam das Wiederauftreten einer Panikstörung.
  4. Soziale Phobie
    Paroxetin ist eine wirksame Behandlung der sozialen Phobie, auch als langfristige Erhaltungsbehandlung und Vorbeugung.
  5. Generalisierte Angststörung
    Paroxetin ist bei generalisierten Angststörungen wirksam. Das Medikament ist auch wirksam bei der Vorbeugung von Rückfällen bei dieser Störung.
  6. Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD)
    Paroxetin ist wirksam bei der Behandlung der posttraumatischen Belastungsstörung.
    Bei der Online-Apotheke Gute Schlaftabletten können Sie zu einem guten Preis Paroxetin kaufen ohne Rezept. Sie können hier Ihre verschreibungspflichtigen Arzneimittel online bestellen oder rufen Sie uns 7 Tage die Woche an und erhalten Sie Ihre Bestellung diskret verpackt geliefert.

Paroxetin bei Schlafstörungen

Bei Frauen in der Postmenopause, die wegen vasomotorischer Symptome der Wechseljahre behandelt werden, reduziert Paroxetin 7,5 mg signifikant die Anzahl des nächtlichen Erwachens, das auf vasomotorische Symptome zurückzuführen ist, und verlängert die Schlafdauer, ohne die Einschlafzeit oder die Sedierung unterschiedlich zu beeinflussen.

Die Ergebnisse einer Studie bestätigen die Wirksamkeit von Paroxetin bei der Akutbehandlung von primärer Schlaflosigkeit, die eine anhaltende und wiederkehrende Störung und ein Risikofaktor für Depressionen ist. In einer anderen Studie wurde die Kombination von Zolpidem rezeptfrei und Paroxetin bei Patienten mit primärer Schlaflosigkeit innerhalb von 8 Wochen untersucht. Es stellte sich heraus, dass solche Kombination wirksamer ist als nur die Behandlung mit Zolpidem, was die Aufrechterhaltung des Schlafs und das morgendliche Erwachen anbetrifft.

Ziehen Sie einen Arzt zu Rate, wenn Sie das Medikament Paroxetin kaufen möchten. Wenn Ihnen Paroxetin verschrieben wird, wird es Ihnen diskret zugeschickt. Sie sollen regelmäßig von einem Arzt untersucht werden, um zu beurteilen, ob die Behandlung erfolgreich ist.

Paroxetin Dosierung und Einnahme

Eine Tablette soll unzerkaut oral (durch den Mund), einmal täglich (morgens während der Mahlzeit) eingenommen werden.

Paroxetin Dosierung bei Depressionen

Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 20 mg pro Tag; falls erforderlich, kann die Dosis in Abhängigkeit von der therapeutischen Wirkung wöchentlich um 10 mg pro Tag bis zu einer maximalen Tagesdosis von 50 mg erhöht werden. Wie bei jeder Behandlung sollte die Wirksamkeit der Therapie überprüft und die Dosis erforderlichenfalls 2-3 Wochen nach dem Behandlungsbeginn und danach je nach klinischer Indikation angepasst werden. Auch wenn Sie Paroxetin kaufen ohne Rezept, konsultieren Sie Ihren Arzt bezüglich der sicheren Anwendung.

Um die Symptome einer Depression unter Kontrolle zu halten und Rückfälle zu verhindern, muss eine angemessene Dauer der suppressiven und unterstützenden Therapie eingehalten werden. Die Anwendung von Paroxetin Tabletten bei Kindern und Jugendlichen (7-17 Jahre) zur Behandlung von Depressionen wird nicht empfohlen, da keine Daten über die Wirksamkeit der Therapie vorliegen.

Auf der Site der Internet-Apotheke gute-schlaftabletten.com können Sie in Deutschland Paroxetin kaufen ohne Rezept. Wir haben den besten Preis für Paroxetin in Deutschland. Diskret und schnell wird Ihre Bestellung an die gewünschte Adresse geliefert.

Paroxetin Dosierung bei Zwangsstörung

Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 40 mg pro Tag. Die Behandlung beginnt mit einer Dosis von 20 mg pro Tag, die wöchentlich um 10 mg pro Tag erhöht werden kann. Falls erforderlich kann die Dosis auf 60 mg pro Tag erhöht werden. Es ist auf eine angemessene Behandlungsdauer zu achten. Bei Kindern und Jugendlichen (7-17 Jahre) beträgt die Anfangsdosis 10 mg pro Tag, die wöchentlich um 10 mg pro Tag erhöht werden kann. Je nach Bedarf kann die Dosis auf 50 mg pro Tag erhöht werden.

Paroxetin Dosierung bei Panikstörung

Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 40 mg täglich. Die Patienten sollten mit einer Dosis von 10 mg pro Tag beginnen und diese je nach klinischer Wirkung wöchentlich um 10 mg pro Tag erhöhen. Falls erforderlich, kann die Dosis auf 60 mg täglich erhöht werden. Es wird eine niedrige Anfangsdosis empfohlen, um die mögliche Verschlimmerung der Symptome einer Panikstörung zu minimieren, die zu Beginn der Behandlung mit einem Antidepressivum auftreten kann. Es ist auf eine angemessene Behandlungsdauer zu achten.

Paroxetin Dosierung bei sozialer Phobie

Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 20 mg pro Tag. Je nach klinischer Wirkung kann die Dosis wöchentlich um 10 mg pro Tag auf bis zu 50 mg pro Tag erhöht werden. Die Behandlung von Kindern und Jugendlichen (8-17 Jahre) sollte mit einer Dosis von 10 mg pro Tag beginnen und wöchentlich um 10 mg pro Tag erhöht werden, je nach klinischer Wirkung. Falls erforderlich, kann die Dosis auf 50 mg täglich erhöht werden.

Paroxetin Dosierung bei generalisierter Angststörung

Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 20 mg täglich. Je nach Wirksamkeit kann die Dosis wöchentlich um 10 mg pro Tag auf bis zu 50 mg pro Tag erhöht werden.

Paroxetin Dosierung bei PTSD

Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 20 mg pro Tag. Je nach Wirksamkeit kann die Dosis wöchentlich um 10 mg/Tag erhöht werden – bis zu 50 mg/Tag.

Paroxetin in der Schwangerschaft

Die Einnahme von Paroxetin in der Schwangerschaft kann zu unerwünschten Wirkungen beim Neugeborenen führen und sollte bei Frauen, die schwanger sind oder versuchen, schwanger zu werden, abgesetzt werden. Die Risiken und Vorteile der Einnahme anderer Antidepressiva sollten individuell analysiert werden.

Paroxetin und Stillen

Paroxetin kann während der Stillzeit als sicher angesehen werden, da die an den Säugling abgegebene Dosis deutlich unter dem empfohlenen Sicherheitsgrenzwert von 10 % der gewichtsbereinigten mütterlichen Dosis liegt, die Konzentrationen bei den Säuglingen im Allgemeinen nicht nachweisbar waren und keine unerwünschten Wirkungen gemeldet wurden.

Bevor Sie das Medikament Paroxetin kaufen ohne Rezept, fragen Sie Ihren Arzt, ob es für Sie geeignet wäre. Die Apotheke Gute Schlaftabletten rät von jeglicher Selbstmedikation ab.

Paroxetin Wirkungseintritt

Es kann sein, dass Sie erst nach einer oder zwei Wochen eine deutliche Besserung Ihrer Symptome bemerken, bis Paroxetin zu wirken beginnt. In der Regel dauert es zwischen 4 und 6 Wochen, bis Sie die volle Wirksamkeit spüren.

Beenden Sie die Einnahme von Paroxetin Medikament nicht nach einer oder zwei Wochen, nur weil Sie das Gefühl haben, dass es Ihre Symptome nicht bessert. Geben Sie dem Arzneimittel mindestens 6 Wochen Zeit, um die volle Wirksamkeit zu zeigen.

Ist die Langzeiteinnahme von Paroxetin sicher?

Für die meisten Menschen ist das Medikament Paroxetin sicher für eine lange Zeit zu nehmen.

Bei einigen wenigen Menschen können sexuelle Nebenwirkungen auftreten, wie z. B. Erektionsstörungen oder ein verminderter Sexualtrieb. In einigen Fällen können diese Nebenwirkungen auch nach dem Absetzen des Arzneimittels anhalten. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie sich Sorgen machen.

Die Einnahme von Paroxetin Tabletten über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr wurde auch mit einem geringfügig erhöhten Risiko für Diabetes in Verbindung gebracht. Sie werden jedoch regelmäßig auf dieses Risiko untersucht.

Ansonsten scheint die Einnahme von Paroxetin Tabletten über viele Monate und Jahre keine dauerhaften schädlichen Auswirkungen zu haben.

Wie Paroxetin absetzen?

Es wurden Entzugserscheinungen wie Schwindel, Empfindungsstörungen, Schlafstörungen, Unruhe und Angstzustände, Übelkeit, Zittern, Verwirrung, Schwitzen, Kopfschmerzen und Durchfall beschrieben.

Diese Symptome sind in der Regel leicht bis mittelschwer, können aber bei manchen Patienten auch schwerwiegend sein.

Sie treten in der Regel in den ersten Tagen nach dem Entzug auf, in seltenen Fällen aber auch bei Patienten, die versehentlich nur eine Dosis vergessen haben. Diese Symptome klingen in der Regel spontan ab und verschwinden innerhalb von 2 Wochen, bei manchen Patienten können sie aber auch viel länger anhalten (2-3 Monate oder länger).

Wie bei anderen Psychopharmaka sollte ein abruptes Absetzen von Paroxetin vermieden werden. Ein empfohlenes Absetzschema kann wie folgt aussehen:

  • Die Tagesdosis wird in wöchentlichen Abständen um 10 mg reduziert;
  • nach dem Erreichen einer Dosis von 20 mg/Tag (bzw. 10 mg/Tag bei Kindern und Jugendlichen) setzen die Patienten die Einnahme dieser Dosis 1 Woche lang fort, bevor sie sie vollständig absetzen.

Treten während der Dosisreduzierung oder nach dem Absetzen Entzugserscheinungen auf, ist es sinnvoll, die zuvor verordnete Dosis wieder zu nehmen. Anschließend kann der Arzt die Dosis weiter reduzieren, allerdings in einem langsameren Tempo.

Das Auftreten von Entzugserscheinungen bedeutet nicht, dass das Medikament missbraucht wird oder süchtig macht, wie es bei solchen Substanzen der Fall ist.

Symptome, die auftreten können, wenn die Behandlung mit Paroxetin bei Kindern und Jugendlichen abgebrochen wird sind emotionale Labilität, einschließlich Selbstmordgedanken, Selbstmordversuche, Stimmungsschwankungen und Weinerlichkeit sowie Nervosität, Schwindel, Übelkeit und Bauchschmerzen.

Sie können die Vorteile und Risiken der Einnahme von Paroxetin Tabletten mit dem Arzt besprechen, bevor Sie mit der Einnahme beginnen, damit Sie eine informierte Entscheidung treffen können. Wer in unserer Internetapotheke das Medikament Paroxetin kaufen möchte, kann dies tun, ohne ein Rezept vorzeigen zu müssen.

Paroxetin Nebenwirkungen

Die Häufigkeit und Intensität einiger der unten aufgeführten Nebenwirkungen von Paroxetin kann mit fortschreitender Behandlung abnehmen, und solche Reaktionen erfordern in der Regel keinen Abbruch der Behandlung.

  • verminderter Appetit, erhöhter Cholesterinspiegel;
  • Schläfrigkeit, Schlaflosigkeit, Unruhe, abnorme Träume (einschließlich Albträume);
  • Schwindel, Zittern, Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme;
  • verschwommene Sicht;
  • Gähnen;
  • Übelkeit;
  • Verstopfung, Durchfall, Erbrechen, Mundtrockenheit;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • sexuelle Dysfunktion;
  • Asthenie.

Patienten, die Paroxetin kaufen, haben selten Beschwerden über Nebenwirkungen. Das Medikament gilt im Großen und Ganzen als gut verträglich. Bei den meisten Patienten sind die aufgezählten Nebenwirkungen leicht bis mittelschwer und verschwinden spontan.

Gewichtszunahme durch Paroxetin Tabletten

Während viele Menschen finden, dass Paroxetin effektiv gegen Angststörung, Depression, Zwangsstörung, Phobie und Panikstörung wirkt, gibt es bei Paroxetin Nebenwirkungen. Dieses potente Medikament führt zu einer Gewichtszunahme häufiger im Vergleich mit anderen SSRI, vor allem während der Langzeitbehandlung, innerhalb von etwa sechs Monaten oder mehr.

Ein Patient kann innerhalb von 6-12 Monaten der Behandlung mit Paroxetin Tabletten bis zu 11 kg zunehmen, im Vergleich zu nur 4,5 kg bei anderen SSRI.

Paroxetin und Gewichtsabnahme

Nicht jeder nimmt während der Einnahme von Paroxetin an Gewicht zu. Der Gewichtsverlust ist eine unerwünschte Folge der Behandlung mit Paroxetin, insbesondere in der Anfangsphase. In kontrollierten Studien wurde bei Patienten, die das Medikament Paroxetin einnahmen, ein signifikanter Gewichtsverlust von durchschnittlich 0,5 kg festgestellt, verglichen mit geringeren Gewichtsveränderungen bei Patienten, die ein Placebo erhielten.

Die Gewichtsabnahme durch Paroxetin lässt sich am besten durch die Fähigkeit des Medikaments erklären, depressive Menschen ruhiger und weniger ängstlich zu machen. Sie schlafen besser und fühlen sich während der Behandlung entspannter. Diese verbesserte Stimmung trägt in der Regel dazu bei, dass man das Selbstvertrauen und das Interesse an körperlichen Aktivitäten und sozialen Kontakten wiedererlangt. Das Medikament fördert auch die geistige Gesundheit und ermöglicht es den Patienten, bessere Entscheidungen bei der Auswahl von Lebensmitteln zu treffen.

Paroxetin Wechselwirkungen

Nehmen Sie Paroxetin Tabletten nicht zusammen mit einem MAO-Hemmer (z.B. Isocarboxazid, Linezolid, Methylenblau-Injektion, Phenelzin, Selegilin, Tranylcypromin).

Beginnen Sie nicht mit der Einnahme von Paroxetin während der 2 Wochen, nachdem Sie einen MAO-Hemmer abgesetzt haben und warten Sie 2 Wochen nach dem Absetzen von Paroxetin, bevor Sie mit der Einnahme eines MAO-Hemmers beginnen. Wenn Sie sie zusammen einnehmen oder nicht 2 Wochen warten, können Sie Verwirrung, Erregung, Unruhe, Magen- oder Darmbeschwerden, eine plötzliche hohe Körpertemperatur, einen extrem hohen Blutdruck oder schwere Krämpfe bekommen.

Nehmen Sie Pimozid oder Thioridazin nicht, während Sie dieses Medikament einnehmen. Die gleichzeitige Einnahme dieser Medikamente kann zu sehr ernsten Herzproblemen führen.

Paroxetin kann bei gleichzeitiger Einnahme mit einigen Medikamenten zu einer ernsten Erkrankung namens Serotonin-Syndrom führen. Nehmen Sie Paroxetin nicht zusammen mit Buspiron, Fentanyl, Lithium, Tryptophan, Johanniskraut, Amphetaminen oder einigen Schmerz- oder Migränemitteln (z.B. Rizatriptan, Sumatriptan, Tramadol). Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie andere Arzneimittel zusammen mit Paroxetin Tabletten einnehmen.

Das Medikament Paroxetin kann Ihr Risiko für Blutungsprobleme erhöhen. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Arzt weiß, ob Sie auch andere blutverdünnende Medikamente wie Aspirin, nichtsteroidale Antirheumatika (z.B. Diclofenac, Ibuprofen, Naproxen) oder Warfarin einnehmen.

Fluoxetin Paroxetin Unterschied

Paroxetin und Fluoxetin (Prozac) sind beide selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI).

Paroxetin ist einer der stärkeren SSRI und hat nicht so viele stimulierende Wirkungen wie einige andere Medikamente, was bedeutet, dass es zur Schlafenszeit eingenommen werden kann.

Für Menschen mit einer Kombination aus Depression, Schlaflosigkeit und Hyperarousal-Symptomen ist Paroxetin möglicherweise besser geeignet als Fluoxetin (Prozac). Wenn Sie diese Kombination von Symptomen bei sich feststellen, kann es sich lohnen, Ihren Arzt darauf anzusprechen und sich behandeln zu lassen. Bei uns können Sie sowohl Paroxetin kaufen ohne Rezept als auch Prozac kaufen. Wählen Sie ein Medikament, das von Ihrem Arzt verordnet wurde.

Paroxetin und Alkohol

Alkohol kann die Symptome einer Depression verschlimmern. Er kann auch dazu führen, dass Paroxetin Medikament bei der Behandlung von Depressionen weniger wirksam ist. Wenn das Medikament nicht mehr so gut wirkt, können die Symptome wieder auftreten. Aufgrund dieser Faktoren sollten Sie während der Einnahme von Paroxetin keinen Alkohol trinken.

Überdosierung

Die verfügbaren Informationen über die Überdosierung von Paroxetin weisen auf eine große Sicherheitsspanne hin. Bei einer Überdosierung von Paroxetin wurden zusätzlich zu den im Abschnitt Nebenwirkungen beschriebenen Symptomen Fieber, Blutdruckveränderungen, unwillkürliche Muskelkontraktionen, Angstzustände und Tachykardie beobachtet. Die Patienten normalisieren sich in der Regel ohne schwerwiegende Folgen, selbst bei Einzeldosen von bis zu 2000 mg. In einer Reihe von Berichten wurden Symptome wie Koma und EKG-Veränderungen beschrieben, Todesfälle wurden sehr selten beobachtet, in der Regel in Situationen, in denen Patienten Paroxetin zusammen mit anderen Psychopharmaka mit oder ohne Alkohol eingenommen haben.

Es gibt kein spezifisches Gegenmittel für Paroxetin. Die Behandlung sollte die allgemeinen Maßnahmen umfassen, die bei einer Überdosierung mit einem beliebigen Antidepressivum angewandt werden. Eine Erhaltungstherapie und eine häufige Überwachung der grundlegenden physiologischen Parameter sowie eine genaue Beobachtung sind angezeigt. Der Patient sollte entsprechend dem klinischen Bild behandelt werden.

Für die Behandlung Ihrer Gesundheitsbeschwerden können Sie Paroxetin kaufen ohne Rezept. Ausführliche Informationen zu Nebenwirkungen und Risiken finden Sie im Beipackzettel. Die auf dieser Seite veröffentlichen Informationen können die Beratung bei einem Arzt nicht ersetzen. Von einer Selbstmedikation raten wir nachdrücklich ab.

Quellen

  1. Pinkerton JoAnn V., Joffe Hadine, Kazempour Kazem, Mekonnen Hana, Bhaskar Sailaja, Lippman Joel. Low-dose paroxetine (7.5 mg) improves sleep in women with vasomotor symptoms associated with menopause. Menopause: January 2015 – Volume 22 – Issue 1 – p 50-58.
  2. P. D. Nowell , C. F. Reynolds, D. J. Buysse, M. A. Dew, D. J. Kupfer. Paroxetine in the treatment of primary insomnia: preliminary clinical and electroencephalogram sleep data. J Clin Psychiatry. 1999 Feb;60(2):89-95.
  3. Z H Yu , X H Xu , S D Wang, M F Song. Effect and safety of paroxetine combined with zolpidem in treatment of primary insomnia. Sleep Breath. 2017 Mar;21(1):191-195.
  4. James M. Ferguson. SSRI Antidepressant Medications: Adverse Effects and Tolerability. Prim Care Companion J Clin Psychiatry. 2001 Feb; 3(1): 22–27.
mg

10, 12.5, 20, 30, 40

pillen

30, 60, 90, 120, 180