Zolpidem Wirkungseintritt

Nach einem anstrengenden Tag möchte man sich einfach nur ins Bett fallen lassen und einschlafen. Für manche ist das in dem Moment der Fall, in dem ihr Kopf das Kissen berührt. Aber für andere ist das Einschlafen eine Herausforderung.

Eine Schlafstörung bedeutet, dass Sie Schwierigkeiten haben, einzuschlafen oder durchzuschlafen, oder beides. Wenn Sie nur gelegentlich unter Schlafstörungen oder Schlaflosigkeit leiden, ist das wahrscheinlich kein Grund zur Sorge – fast jeder hat irgendwann einmal Schlafprobleme. Wenn Sie jedoch regelmäßig Probleme haben, einzuschlafen oder durchzuschlafen, sollten Sie sich an einen Arzt wenden.

Schlafmittel können wie ein Lebensretter erscheinen. Bei richtiger Anwendung können sie Ihnen helfen, den Schlaf zu finden, den Sie brauchen. Die meisten Schlafmittel sollten jedoch nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Es gibt viele Arten von Schlafmitteln. Eines davon ist Zolpidem. In diesem Beitrag befassen wir uns gründlich mit der Frage “Wie lange dauert es, bis Zolpidem wirkt?”.

In diesem Beitrag

  1. Was ist Zolpidem?
  2. Vorteile von Zolpidem
  3. Wie wirkt Zolpidem?
  4. Wann Zolpidem einnehmen?
  5. Spitzenplasmakonzentration und Halbwertszeit
  6. Wie schnell wirkt Zolpidem?
  7. Fazit

Was ist Zolpidem?

Zolpidem, allgemein bekannt als Stilnox, Ambien, Bikalm, Zolpi-Lich oder Zolpinox, verlangsamt die Aktivität des Gehirns, so dass Sie schlafen können. Die Form mit sofortiger Freisetzung löst sich sofort auf und hilft Ihnen, schnell einzuschlafen. Die Version mit verlängerter Wirkstofffreisetzung (d. h. Retard) hat zwei Schichten – die erste hilft Ihnen beim Einschlafen, die zweite löst sich langsam auf, damit Sie weiterschlafen können.

Vorteile von Zolpidem

Zolpidem bietet mehrere Vorteile, unter anderem:

  1. Es wirkt in der Regel sehr schnell.
  2. Studien haben bestätigt, dass Zolpidem dazu beitragen kann, den Schlafprozess einzuleiten.
  3. Schlafprobleme bessern sich oft innerhalb von nur 7 bis 10 Tagen nach der Einnahme des Medikaments.

Richtig angewendet, kann das Schlafmittel Zolpidem rezeptfrei eine gute Option sein, wenn Sie ein kurzfristiges Medikament benötigen, um einen vorübergehenden Anfall von Schlafstörungen zu überwinden.

Wie wirkt Zolpidem?

Es ist für die kurzfristige Einnahme zur Förderung des Schlafs indiziert und ist das am häufigsten verschriebene Medikament gegen Schlafstörungen.

Zolpidem gehört zu einer Gruppe von Medikamenten, die aufgrund der Schreibweise/Aussprache ihrer chemischen Namen als Z-Substanzen bekannt sind (die beiden anderen Medikamente dieser Kategorie sind Eszopiclon und Zaleplon). Obwohl sie ähnliche Wirkmechanismen haben, werden diese Medikamente häufig als eine Alternative zu Benzodiazepinen eingesetzt, die früher zur Behandlung von Schlafstörungen verwendet wurden. Zolpidem interagiert mit der Benzodiazepin-Bindungsstelle am Gamma-Aminobuttersäure (GABA)-Rezeptor-Komplex und erhöht dadurch die GABA-Aktivität. GABA ist ein Neurotransmitter, der bestimmte Arten von Gehirnaktivitäten hemmt. Durch seine Wirkung auf das GABA-System erhöht Zolpidem die Hemmung des Gehirns und trägt so zur Einleitung des Schlafs bei.

Zolpidem hat ein gewisses Potenzial für Missbrauch und körperliche Abhängigkeit.

Im früheren Beitrag können Sie über Zolpidem Nebenwirkungen nachlesen.

Wann Zolpidem einnehmen?

Zolpidem Schlaftabletten können eine wirksame Behandlung für Schlafstörungen sein. Es kann hilfreich sein, weil es ein starkes Schlafbedürfnis auslöst. Aber Sie wollen nicht, dass diese Schläfrigkeit auch nach dem Aufwachen anhält.

Eine Möglichkeit, das Risiko der Tagesmüdigkeit zu verringern, besteht darin, Zolpidem zur richtigen Zeit einzunehmen. D. h. Zolpidem sollte direkt vor dem Schlafengehen eingenommen werden.

Sie sollten diese Schlaftabletten nur dann einnehmen, wenn Sie in der Lage sind, die ganze Nacht durchzuschlafen. Das bedeutet, dass Sie das Medikament mindestens sieben bis acht Stunden vor dem Aufwachen einnehmen sollten.

Eine neue Studie zeigt jedoch, dass viele Menschen Schlaftabletten mitten in der Nacht einnehmen. Die Forscher befragten fast 2000 Personen, die ein Rezept für Schlafmittel haben. Die Ergebnisse zeigen, dass 20 Prozent der Befragten angaben, mitten in der Nacht ein Schlafmittel zu nehmen. Einige von ihnen gaben sogar an, in der gleichen Nacht zweimal ein Schlafmittel genommen zu haben.

Die Einnahme eines Schlafmittels mitten in der Nacht erhöht das Risiko der Tagesmüdigkeit erheblich. Es erhöht auch das Risiko, dass Sie aus dem Bett aufstehen, ohne richtig wach zu sein.

Spitzenplasmakonzentration und Halbwertszeit von Zolpidem

Zolpidem benötigt etwa 1-2,5 Stunden, um seine maximale Blutkonzentration (Cmax) zu erreichen. Aus diesem Grund sollte es lange vor dem Schlafengehen eingenommen werden. Die Halbwertszeit, d. h. die Zeit, die das Medikament braucht, um um die Hälfte abgebaut zu werden, beträgt bei gesunden männlichen Erwachsenen etwa 2,2-3 Stunden. Bei älteren Patienten und Patienten mit Leberfunktionsstörungen kann es jedoch länger dauern, bis das Medikament verstoffwechselt wird, so dass eine geringere Dosierung erforderlich sein kann, um die Toxizität zu vermeiden. Die Cmax und die AUC waren bei Patienten mit einer Leberfunktionsstörung 2 bzw. 5 Mal höher. Die mittlere Halbwertszeit bei Patienten mit einer Zirrhose war mit 9,9 Stunden größer als die bei gesunden Personen beobachtete Halbwertszeit von 2,2 Stunden.

Cmax und AUC waren höher, wenn die gleiche Dosis bei Frauen und Männern verglichen wurde. Bei Frauen wird Zolpidem langsamer abgebaut als bei Männern. Bei geriatrischen Patienten ist die Clearance bei Männern und Frauen ähnlich.

Da es etwa fünf Halbwertszeiten dauert, bis ein Medikament aus dem Körper ausgeschieden ist, bedeutet dies, dass Zolpidem bei gesunden männlichen Erwachsenen etwa 12,5 Stunden im Blut verbleibt.

Wie schnell wirkt Zolpidem?

Zolpidem wirkt relativ schnell, und es verbleibt nur für kurze Zeit im Körper. Die Wirkung setzt innerhalb von 30 Minuten ein, wobei der Höhepunkt der Wirkung bei den meisten Menschen innerhalb von 1 bis 2,5 Stunden erreicht wird, je nachdem, ob sie eine Arzneiform mit sofortiger oder verlängerter Wirkstofffreisetzung eingenommen haben.

Das Essen verzögert den Zolpidem Wirkungseintritt. Das Schlafmittel Zolpidem beginnt schneller zu wirken, wenn es nicht mit Nahrung eingenommen wird. Nehmen Sie die Tabletten unmittelbar vor dem Schlafengehen ein, nicht früher.

Fazit

Zolpidem hat eine relativ kurze Halbwertszeit und keinen nachweisbaren morgendlichen Kater und ist möglicherweise den Benzodiazepinen mit längeren Halbwertszeiten vorzuziehen, insbesondere bei Kindern. Es hat starke hypnotische Eigenschaften, aber wenig anxiolytische Wirkung. Zolpidem ist ein weit verbreitetes Hypnotikum, das an der Benzodiazepinstelle des GABAA-Rezeptors wirkt. Aufgrund seiner Halbwertszeit von 2,2 bis 3 Stunden ist es besonders nützlich bei der Behandlung von Schlaflosigkeit mitten in der Nacht oder bei frühem Aufwachen am Morgen.

Brauchen Sie vielleicht ein pflanzliches oder ein rezeptfreies Mittel bei Schlafstörungen? In unserem Blog haben wir eine Liste der Zolpidem Alternativen zusammengestellt, die Ihre Suche erleichtern. Wir empfehlen jedoch nachdrücklich, mit einem Arzt zu sprechen, wenn Schlafstörungen Sie beunruhigen.

Quellen

  1. Naren Gunja. The Clinical and Forensic Toxicology of Z-drugs. J Med Toxicol. 2013 Jun; 9(2): 155–162.
  2. Robert B. Raffa, Gerwin Westfield. More Rapid Sleep Onset with Lingual-Spray vs Oral-Tablet Delivery Zolpidem. Pharmacology & Pharmacy > Vol.10 No.7, July 2019.
  3. Thomas Roth, Patricia Berglund, Victoria Shahly, Alicia C. Shillington, Judith J. Stephenson, Ronald C. Kessler. Middle-of-the-Night Hypnotic Use in a Large National Health Plan. Journal of Clinical Sleep Medicine. Volume 09, Issue 07.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.